Verantwortlich für den Inhalt

Royce Digital Services GmbH
Münchener Str. 67
83395 Freilassing
Deutschland
Tel: +49 8654 6080 -541
office@royce-digital-services.com
www.royce-digital-services.com

Geschäftsführer: Julia Gruber

UID-Nr.: DE300540574

 

Datenschutzerklärung

Royal Digital Services GmbH

Ihre Daten sind uns wichtig. Wir wollen Sie daher gerne über den Datenschutz bei uns im Haus informieren. Wir arbeiten DSGVO konform.

  1. Allgemeine Informationen

Verantwortlicher:
Royce Digital Services GmbH
Münchenerstr. 67
83395 Freilassing
GF: J. Gruber
Tel: 08654 6080
Mail: office (at) royal-digital-services.de

  1. Einzelne Datenverarbeitungen

Wir erbringen für unsere Kunden Webdesign & Marketing SEO Leistungen. Wie wir den Datenschutz behandeln erklären wir hier:

  • Abrechnungsdaten

Zweck:  Wenn Sie uns beauftragt haben rechnen wir natürlich irgendwann diese Leistungen ab und dokumentieren dies in unserer Kundendatenbank und bewahren die Rechnungen auf. Dies um Ihnen als Dienstleister entsprechende Dienste anbieten zu können.  Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 B (Vertrag) DSGVO.

Weitergabe: Abrechnungsdaten müssen wir an unseren Steuerberater (und dieser an die Steuerbehörde) weitergeben. Natürlich haben wir mit diesem einen Auftragsverarbeitungsvertrag oder dieser hat eine entsprechende Erklärung gemäß Art. 28 DSGVO abgegeben.

Speicherdauer:   Die Rechnungsdaten speichern wir mindestens zehn Jahre (gesetzliche Speicherdauer gemäß HGB).

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Rechnungs-Daten weitergegeben wurden (Art. 15 DSGVO). Wenn ja, können Sie weitere Auskünfte verlangen, die wir nur verweigern dürfen, wenn wir die Daten aus bloßen Aufbewahrungsvorschriften oder als bloßen Datenspeicher zu Sicherungszwecken aufbewahren (müssen), § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG. Sie haben das Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO. Sie haben kein Recht auf Löschung der Daten, da wir diese aus gesetzlichen Gründen speichern müssen. Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DSGVO). Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.

  • Kontaktaufnahme per Mail oder Telefon (CMR System)

Zweck:  Wenn Sie uns per Telefon oder Mail kontaktieren, verarbeiten wir Ihre Daten um Ihnen unsere Leistungen anbieten zu können in  unserer Kundendatenbank. Dies um Ihnen als Dienstleister entsprechende Dienste anbieten zu können.  Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 B (Vertrag oder Vertragsanbahnung) DSGVO.

Weitergabe: Wir geben Ihre Daten nach Rücksprache mit Ihnen an unseren externen Programmierer weiter. Dieser hat die entsprechende Garantieverpflichtung gem. Art. 28 DSGVO erklärt bzw. einen Vertrag mit uns abgeschlossen.

Speicherdauer:   Die Kunden-Daten speichern wir dauerhaft, um Ihnen als Vertragspartner jederzeit zur Verfügung stehen zu können. Wenn Sie kündigen sollten oder der Auftrag beendet ist speichern wir die Daten noch 4 Jahre (gesetzliche Verjährung), danach löschen wir diese.

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Wenn ja, können Sie weitere Auskünfte verlangen, die wir nur verweigern dürfen, wenn wir die Daten aus bloßen Aufbewahrungsvorschriften oder als bloßen Datenspeicher zu Sicherungszwecken aufbewahren (müssen), § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG. Sie haben das Recht auf Berichtigung aus Artikel 16 DSGVO. Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO). Wir müssen auch nicht löschen, wenn das Löschen einen unverhältnismäßigen Aufwand bedeutet oder wegen der besonderen Art der Speicherung nicht möglich ist und Ihr Interesse als gering anzusehen ist, § 35 BDSG. Dann haben Sie das Recht die Einschränkung zu verlangen, § 35 BDSG. Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.

Ihre Pflichten: Sie müssen uns die Informationen nicht zur Verfügung stellen, es ist jedoch denkbar, dass wir dann nur eingeschränkt Dienstleistungen erbringen können.

  • Auftragsdaten

Zweck:  Wenn Sie uns beauftragen, verarbeiten wir Ihre Daten (Name, Adresse, Kontaktdaten, IP Adresse, Zahlungsdaten, Telefon), aber auch Zugangsdaten und weitere interne Daten um Ihnen Marketing, SEO und andere Dienste erbringen zu können. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 B (Vertrag) DSGVO.

Weitergabe: Die Daten geben wir im Rahmen des gebuchten Auftrages an unseren Programmierer weiter, dieser hat die entsprechende Garantieverpflichtung gem. Art. 28 DSGVO erklärt bzw. einen Vertrag mit uns abgeschlossen. Wir speichern die Daten weiterhin bei dropbox, auf deren Sicherheitsrichtlinie wir hiermit verweisen: https://www.dropbox.com/privacy

Dabei speichern wir sensible Daten wir Passwörter grundsätzlich getrennt mit 2-Factor-Authentification an verschiedenen Orten. Näheres: https://de.wikipedia.org/wiki/Zwei-Faktor-Authentifizierung und geben nur verschlüsselt Daten in die Box via boxcryptor, die vom deutschen Gründerpreisträger Secomba GmbH betrieben wird: https://www.boxcryptor.com/de/privacy-policy/

Drittland: Dropbox hat seinen Sitz außerhalb Europas und ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierfür die Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten.

Speicherdauer:   Die Daten speichern wir bis zur Erledigung des Auftrages. Kommt ein Auftrag zustande speichern wir die  Daten mindestens drei Jahre (gesetzliche Speicherfrist wegen Verjährung). Rechnungsdaten müssen wir 10 Jahre aufbewahren. Passwörter löschen wir nach Beendigung des Auftrages unwiederbringlich.

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Wenn ja, können Sie weitere Auskünfte verlangen, die wir nur verweigern dürfen, wenn wir die Daten aus bloßen Aufbewahrungsvorschriften oder als bloßen Datenspeicher zu Sicherungszwecken aufbewahren (müssen), § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG. Sie haben das Recht auf Berichtigung aus Artikel 16 DSGVO. Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO). Wir müssen auch nicht löschen, wenn das Löschen einen unverhältnismäßigen Aufwand bedeutet oder wegen der besonderen Art der Speicherung nicht möglich ist und Ihr Interesse als gering anzusehen ist, § 35 BDSG. Dann haben Sie das Recht die Einschränkung zu verlangen, § 35 BDSG, Art. 18 DSGVO). Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.

Ihre Pflichten: Sie müssen uns die Informationen zur Verfügung stellen, es ist sonst nicht möglich, dass wir die gewünschte Dienstleistung durchführen können.

d.)       Kontaktformular

Zweck:  Wir geben Ihnen die Möglichkeit Fragen per Kontaktformular zu stellen. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 B (Vertragsanbahnung) DSGVO. Wir speichern dann Ihre Daten wie E-Mail und Inhalt der Nachricht.

Weitergabe: Es erfolgt keine Weitergabe, die E-Mail und Ihre Nachricht liegen sicher auf unserem Server.

Speicherdauer:   Wir speichern Ihre Nachricht nur bis zur Beendigung Ihrer Anfrage, danach löschen wir die Anfrage zeitnah oder gehen in eines der anderen Bereiche unserer Tätigkeit über, dann gelten die jeweiligen Punkte der Erklärung.

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten aus dem Kontaktformular bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO. Nur wenn ja, können Sie weitere Auskünfte verlangen, die wir nur verweigern dürfen, wenn wir die Daten aus bloßen Aufbewahrungsvorschriften oder als bloßen Datenspeicher zu Sicherungszwecken aufbewahren (müssen), § 34 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 BDSG. Sie haben das Recht auf Berichtigung aus Artikel 16 DSGVO, zB wenn Sie eine neue Adresse haben. Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO). Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DSGVO). Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.

  • Sonstige Weitergabe von Daten

Wir nutzen google maps, damit Sie unser Geschäft besser finden können.

Zweck:  Ausübung berechtigter Interessen, nämlich bessere Auffindbarkeit in der Innenstadt Berchtesgadens, Rechtsgrundlage Artikel 6 Abs. 1 lit. F DSGVO (berechtigte Interessen).

Weitergabe: Ihr Standort und Ihre IP-Adresse werden je nach Ihren Einstellungen im Browser an google maps weitergegeben. Google steuert teilweise sog. Pixel tags ein um statistische Zwecke zu erfüllen, dies allerdings pseudonym. Die Daten geben wir an den Steuerberater (Kategorie des Empfängers) weiter. Natürlich haben wir mit diesem einen Auftragsverarbeitungsvertrag oder dieser hat eine entsprechende Erklärung gemäß Art. 28 DSGVO abgegeben.

Speicherdauer:   Wir speichern keine Daten.

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten weitergegeben wurden (Art. 15 DSGVO). Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DSGVO). Soweit technisch möglich haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.

III. Website

  • Server und Logfiles / Hosting

Einleitung: Unser Hosting-Anbieter speichert Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers und Referrer URL.

Zweck:  Sicherstellung der Rechnerleistung, Verbesserung unseres Online-Angebotes, Sicherheit der Verarbeitung. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 F (berechtigtes Interesse) DSGVO.

Wir verarbeiten auf unserem Server Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes.

Zweck:  Sicherstellung der Rechnerleistung, Verbesserung unseres Online-Angebotes, Sicherheit der Verarbeitung. Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 F (berechtigtes Interesse) DSGVO.

Weitergabe: Server- und Logfile Daten geben wir außer an den Hostingprovider mit Sitz in der EU nicht weiter. Hostingdaten geben wir nicht weiter.

Speicherdauer:   Die Speicherung von Daten dient der Systemsicherheit. Auf unseren Servern gespeicherte Logfiles speichern wir aus Gründen der Datensicherheit bis zu 10 Jahre, es sei denn, die Daten betreffen eine der zuvor genannten Kategorien, dann ist die Speicherdauer dementsprechend.

Ihre Rechte: Sie haben ein Recht auf Auskunft, ob Daten über Sie bei uns gespeichert sind (Art. 15 DSGVO). Wenn ja: Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen (Art. 18 DSGVO). Sie haben das Recht auf Löschung der Daten, es sei denn, der Auftrag ist noch nicht beendet oder wir benötigen die Daten zur Geltendmachung, Ausübung  oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 17 DSGVO), oder die Löschung würde für uns einen unverhältnismäßigen Aufwand bedeuten und die Speicherung dient lediglich der Datensicherung oder hat für Sie nur geringes Interesse (Beispielsweise bei Logfile Daten), § 35 Abs. 1 BDSG.

Beschwerderecht: Ihr Beschwerderecht ergibt sich aus § 14 BDSG Absatz 1 Satz 1 Nr.6 BDSG.

b.)       Cookies

Folgende Angaben erteilen wir mit dem Hinweis, dass es sich hier strenggenommen nicht um personenbezogene Datenverarbeitung handelt, da wir die IP Adresse nicht speichern. Ob die automatische Verarbeitung der Cookies als Verarbeitung im Sinne der DSGVO gilt wollen wir nicht entscheiden: Wir haben daher eine sehr übersichtliche Aufstellung für Sie vorbereitet und haben die untenstehende Cookie-Übersicht für Sie bereit gestellt. Besser geht’s nicht!

  1. Technische und Organisatorische Maßnahmen

Selbstverständlich erfüllen wir alle Kriterien gemäß Artikel 25 DSGVO und betreiben unsere Dienste nach dem Stand der Technik. Wir haben von allen Auftragsverarbeitern entsprechende Sicherungsgarantien erhalten. Soweit wir als Auftragsverarbeiter fungieren haben wir mit unseren Auftraggebern einen ausführlichen Vertrag geschlossen gemäß Art. 28 DSGVO. Unsere Mitarbeiter sind entsprechend der Anforderungen der DSGVO geschult. Unsere Technik wird laufend gewartet und entspricht den Anforderungen der DSGVO (Datensicherheit, Datenverfügbarkeit, Datensparsamkeit). Unsere Datenschutzanstrengungen überprüfen wir regelmäßig. Ihre Daten sind uns wichtig.

Erstellt von REINHARDT|Rechtsanwalt, Freilassing. 2018:           versicherung-rechtsanwalt.de